Diese Webseite nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz.

Start ins Jubiläumsjahr am 25. Februar 2018

Am Sonntag eröffnete der Chor die Feierlichkeiten mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Kapelle zu Werthenbach unter der Leitung von Pfarrer Tim Winkel und Diakon Franz Kringe. Im Anschluss wurde am Mahnmal der verstorbenen Vereinsmitglieder gedacht. In seiner Ansprache betonte Frank Krattinger besonders die Botschaft des Friedens und der Menschlichkeit, die durch den Gesang verbreitet werden möge. Mit einem Lied beschloss der Chor die Gedenkfeier.

Die Vereinsmitglieder und Gäste zogen danach mit der Vereinsfahne von 1894 zum Bürgerhaus, wo sich der Festkommers anschloss. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Martin Schloos – eingerahmt durch Liedvorträge des Chores - präsentierten Christoph Wertebach und Frank Krattinger historische Aufnahmen aus Werthenbach und blickten zurück auf die gesellschaftliche und politische Situation in der Zeit der Vereinsgründung und der folgenden Jahrzehnte.

Schirmherr Dieter Kapp – Geschäftsführender Gesellschafter der Gräbener Group - betonte in seiner Ansprache besonders die enge Nachbarschaft des Vereins zur Firma Gräbener, die zu einer ungewöhnlichen Freundschaft wurde.  Der Vorsitzende des ChorVerbands, Gert Bruch, überbrachte dem dreifachen Meisterchor die Grüße der Sängerfamilie und überreichte dem Vorsitzenden Martin Schloos eine  Urkunde des ChorVerbandes. Bürgermeister Paul Wagener gratulierte im Namen von Rat und Verwaltung der Stadt Netphen sprach dem Verein seinen Dank für die Bereicherung des Dorflebens aus. Ortsbürgermeister Rainer Berlet betonte, dass Gemeinschaftsgeist zu Erfolgen führt, zu sehen an der 1980 zusammen mit der Musikkapelle errichteten Schutzhütte auf dem Waldfestplatz und dem Bürgerhaus Werthenbach, welches vor 20 Jahren aus der alten Schule entstanden ist. Er dankte dem Chor und seinen Chorleitern für die Auftritte im Dorf bei weltlichen und kirchlichen Anlässen. Auf die 15-jährige erfolgreiche Zusammenarbeit mit drei Meisterchortiteln und vielen Erfolgen bei Leistungssingen blickte Ehrenchorleiter Clemens Bröcher zurück und hob besonders die entstandenen Freundschaften zwischen seiner Familie und den Sängern hervor.

Nach einem gemeinsamen Imbiss folgten Impressionen aus dem Vereinsleben der letzten Jahre, zusammengestellt von Christoph Wertebach. In gemütlicher Runde wurden noch viele Erinnerungen aufgefrischt und die Sänger feierten einen gelungenen Start ins Jubiläumsjahr.

Zu den Bildern! Presseberichte

Festwochenende 16. und 17. Juni

Presseberichte









© MGV Frohsinn Werthenbach